Warum intuitives Malen so wichtig ist, als Ausdruck der Seele

(Von Stefanie Taubenheim)

Malen ist Freiheit, Malen bringt Lebensenergie und ist ein Ausdruck seiner selbst. Gerade hochsensible Menschen können durch Malen zu sich selbst finden und ihre Gefühle malerisch ausdrücken. Deshalb ist die Anleitung dieser Intuitiven Mal-Seminare für mich eine Herzensangelegenheit

Farbe macht nicht nur glücklich, vielmehr braucht der Mensch Farbe zum Leben.

Graue Wände, Böden und Möbel, die gerade Mode sind, machen es uns nicht leicht, uns mit Farben „aufzuladen“. Deswegen ist die Natur so wichtig. Hier holt sich der Körper aus dem fließenden Licht den Farbausgleich, den er benötigt, um das innere Farbgleichgewicht zu regulieren. Das erlebt man zum Beispiel, wenn man barfuß über Wiesen und Böden läuft. Doch wir sind zumeist viel zu selten in der Natur. Daher holt sich der Körper die fehlende Farbe aus der Umgebung. Deshalb ist es wichtig, sich in seinem  Wohn-  und  Arbeitsräumen  mit den richtigen Farben zu umgeben. Unser Wohlfühlraum sollte uns mit positiver Energie und Schwingung umgeben.

Genau das passiert beim Malen, beim intuitiven Malen in einer entspannten Atmosphäre mit schöner Musik und angenehmen Duft.  Malen ist wie ein Spaziergang für die Sinne. Man kann auf einer Malreise zu sich selbst gehen. Man wählt die Farbe, die einem gut tut. Man entscheidet sich,  bestimmte Striche, Kreise, Formen oder Symbole zu malen, entweder ganz sanft oder kraftvoll. Man reibt mit den Fingern die Farbe in den Maluntergrund oder man streichelt die Pigmente ganz zart. Man zieht Linien hinein oder verwischt sie wieder. Es passieren zufällige Farbverläufe und es entstehen Symbole, die man noch nie gemalt hat. So enthält dieses Bild eine tolle Energie.

Die Farben haben eine Schwingung die uns guttun, ja sogar heilen können. 

Gerade für hochsensible Menschen ist diese Art des Malens unheimlich berührend, beruhigend, ja sinnlich. Es ist die ungestörte Atmosphäre, in der man ganz bei sich selbst ist. Feinfühlige Menschen können so ihre Sinne und Gefühle künstlerisch ausdrücken sei es beim Schreiben, Singen, Malen oder mit bildhauerischen Künsten. Sie können ihre Gefühle rauslassen und sich mit ihnen auseinandersetzen. Sonst stauen sich diese Gefühle im Körper auf und es können sich daraus alle Arten von Krankheiten entwickeln.

Folgendes erlebe ich beim Malen in der Gruppe immer wieder: Der Malprozess ist für jeden anders. Die Themen ergeben sich im Gespräch, sind immer unterschiedlich, passen aber genau zu den individuellen Teilnehmern der Gruppe. Die Energie kommt dabei fühlbar zum Schwingen, so dass eine anschließende Mediation jeden Teilnehmer zu sich selbst kommen lässt. Die Ruhe, das Alleinsein, den Moment wahrnehmen, das Unbewusste entscheidet über Farben und Symbole. Man sollte der Intuition freien Lauf lassen, sich selber spüren, wahrnehmen was ist, sich dem Tagtraum hingeben.

Der Seele Raum zu geben und dem Unbekannten freien Lauf zu lassen, das ist wahre Entspannung.

Langsam wird das Bild fertig und die Energie schwächt ab. Jetzt erzählt jeder Teilnehmer, was er empfunden hat. Durch die Gespräche in der Anfangsrunde wird nun viel deutlich. Ja sogar deutlich sichtbar. Und vor allem nachhaltig für Jeden! Das Einfache, das in seiner Klarheit nicht sichtbarer sein kann. In einfachen Symbolen zeigt sich das große Ganze, das in einer unfassbaren Einfachheit liegt. Alle Begrenzungen, die ganzen komplizieren Dinge sind selbstgemacht.

Sich diesem Prozess hinzugeben, erfordert jede Menge Mut, denn wir sind es gewohnt, perfekt zu sein, sein zu müssen, um geliebt zu werden.

Das gilt für viele auch fürs Malen: Man glaubt, die richtige Maltechnik beherrschen zu müssen. Aber das ist nicht authentisch. Die innere Leidenschaft, Begeisterung  zu entfachen, kann nicht unterrichtet werden, sie kommt aus einem heraus. Das gilt fürs Malen ebenso wie fürs Musizieren, Singen oder auch Kochen.

Bei diesem Malen in der Gruppe geht niemand herum und gibt Bewertungen ab. Jeder Teilnehmer spürt sofort die Intimität für das Kunstwerk, den Ausdruck des anderen. Und er würde nie auf die Idee kommen,  Farben, Größen oder Symbole zu kritisieren, Ratschläge zu äußern und dem Gruppenmitglied um die Ohren zu hauen. Aber es  ist in unserer Welt schon fast  alltäglich geworden, etwas ungefragt zu kommentieren, Ratschläge zu geben oder etwas besser wissen zu glauben. Vielen fällt es schwer, sich von der Gewohnheit, perfekt sein zu wollen, um geliebt zu werden, zu befreien, und sich nur dem Malen hinzugeben. Die Hemmschwelle ist groß und es erfordert jede Menge Mut.

Hat man diese Hemmschwelle erst einmal überwunden, so öffnen sich die Türen für einen inneren Raum. Plötzlich stehen Türen und Tore offen, und genau das ist es, was das Leben wertvoll macht:

Sich seiner wahren Größe bewusst zu werden.

Ich glaube, viele haben Angst vor ihrer eigenen wahren Größe und davor, ihr inneres Licht zum Leuchten zu bringen. Denn jeder hat Potenzial, jeder hat unglaublich viel zu bieten und jeder hat das Zeug dazu!

Mit herzlichen Grüßen

Stefanie Taubenheim, www.steffismalwerkstatt.de

5 Kommentare

  1. Es ist tatsächlich so. Wenn die erste Hemmschwelle überwunden ist,malt es sich in so schöner Atmosphäre und liebevoller Unterstützung von ganz alleine.Ich bin jedes mal wieder erstaunt,was für tolle Bilder entstehen.Danke dir,mach weiter so!

  2. Meine ganze Familie besucht immer wieder die Seminare von Steffie.
    Wir sind einfach begeistert wieviel Spaß es macht und wie einfach es ist künstlerisch tätig zu sein. Wirklich jeder Teilnehmer geht mit seinem eigenen Kunstwerk nach Hause. Steffie verfügt über geniale Ideen, ist inspirierend und authentisch. Sie schafft es, wirklich jedem ein Wohlgefühl mit nach Hause zu geben. Nicht zuletzt finden die Seminare im einem wunderbaren Atelier statt mit ein riesigen grünen Garten in dem ich fantastisch auftank n konnte. Ich kann jedem nur wärmstens empfehlen einmal im Leben Steffie s Malwerkstatt zu besuchen. Vor allem Menschen die auf der Suche nach Glück sind. Hier findest du ein Stück vom Glück.

  3. Ich war jetzt schon einige Male in Steffys Atelier! Ein Ort, an dem sich jedermann wohl fühlen und sich seiner Kreativität hin geben, sie entdecken und ausleben kann. Jeder kann malen, und wie Steffys sagt: Farbe macht glücklich?
    Weiter so!
    Monika Meyering 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.